Samstag, 21. April 2012

Individuelle Online-Softwarelösungen – viel zu teuer?

Vor einigen Jahren traf diese Aussage bestimmt zu. Die Möglichkeiten waren beschränkt und die Entwicklungsumgebungen hochkompliziert. So mussten die Programmierer für die Umsetzung der vom Kunde gewünschten Lösung, noch viel Grundsatzentwicklung leisten. Heute hat sich das Bild stark gewandelt. Gerade für online-Software, und man kann heute fast alles online lösen, gibt es hocheffiziente Entwicklungsumgebungen in denen wenige Programmierer für absolut realistische Budgets umfassende Softwareprogramme erstellen können. Das eröffnet für Unternehmen jeder Größe unendliche Möglichkeiten. Meist ist im Unternehmen eine Software im Einsatz die ihren Zweck weitgehend erfüllt. Alles das was diese Software (z.B. ein ERP-System, ein CRM-System) nicht kann wird mit Zusatzsoftware (oft Excel oder Access) oder „selbstgestrickten“ Lösungen ergänzt. In vielen Fällen geht das auch lange gut. Bis eines Tages der Mitarbeiter, der diese Ergänzungen als einziger versteht, nicht mehr da ist. Dann bricht das Kartenhaus zusammen. Nicht selten führt das zu teuren Einschnitten und viel unproduktiver Zeit. Über eine Online-Software-Lösung, die von einem geeigneten Softwarehaus erstellt wurde, kann man sich dieses Szenario ersparen. Solche Lösungen sind heute unglaublich dynamisch, passen sich an und passen in jedes Budget.

Autor: Oliver Nies, http://www.netcom7.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen